Agfa
  Synchro Box
 
  Optima 200 Sensor
 
  Agfamatic 2000 Pocket
 
Belca

Beltica II
 
Canon
 A-1
 
 AV-1
 
  AF 35 MII
 
  EOS 3
 
  EOS 50E
 
  Powershot G3
 
  Powershot G6
 
  IXUS V3
 
  EOS 10D
 
  EOS 40D
 
  EOS 5D
 
Carena
  Auto Focus 35m
 
  Micro RSD
 
Certo
 Certo-phot
 
Contax
  139 Quartz
 
  159MM
 
  167MT
 
  RX
 
  AX
 
  Aria
 
  G1
 
  G2
 
Fujifilm
 X100s
 
Kodak
 Brownie Reflex Synchro
 
 Instamatic 25
 
  Retina IIc
 
  Retinette I
 
Leica
  IIf
 
Mamiya
  C330 F
 
Minolta
  AF-E II
 
  X-700
 
  Dynax 7
 
  Dynax 9
 
Minox
  35 GT
 
Nikon
 FM2n
 
 FE2
 
 FA
 
 FG
 
 F-301
 
 F3 HP
 
Olympus
 OM-1n
 
 OM-2n
 
 OM-2 spot/program
 
 OM-4Ti
 
 35 RC
 
 35 RD
 
 XA2
 
 OM-D E-M1
 
Panasonic
 TZ5
 
Pentax
 Spotmatic F
 
 ES II
 
 K-1000
 
 MX
 
 ME Super
 
 Super A
 
 LX
 
Polaroid
 One Step
 
Porst
 Pocketpak EL
 
Praktica
 FX2
 
 MTL3
 
 MTL50
 
Revue
 35 CC
 
Ricoh
 GR II
 
Rollei
 35 SE
 
 Rolleiflex 6008AF
 
Sony
 A7RII
 
Voigtländer
 Ultramatic
 
 VSL1
 
 Bessa R
 
 Bessaflex
 
Yashica
 Mat 124G
 
 FX-D
 
 FX-3 Super 2000
 
 T5
 
Zeiss Ikon
 Ercona
 
 Ercona II
 
Zenit
 Zenit TTL
 
Zorki
 Zorki 4K
 


Design & Content
by Reinhold Graf
Copyright 1998-2021

info(at)grafimweb.de

Disclaimer
[Home] -  [Image] -  [Camera] -  [Lens] -  [reCap]

 

Agfa Optima 200 Sensor
The Story Behind

Das war sie, ... meine erste eigene Kamera :)

 

Technische Daten
Hersteller
Agfa - Kamerawerk AG, München
Typ
Optima 200 Sensor
Einführung
1968
Ausverkauf
-
Neupreis ca. 190 DM
Filmtyp 135er Kleinbildpatrone, 24 x 36 mm, 15 bis 23 DIN bzw. 25 bis 160 ASA manuell einstellbar.
Optik Agfa Color Apotar 2,8/40 (3 Elemente)
Blende 2,8 - 22
Entfernungseinstellung 1 m bis Unendlich, sowohl mittels Meter/Feet-Skala als auch durch Symbole
Fokussierung manuell
Bajonett Optik fest montiert
Objektivschutz ohne
Filtergewinde ohne
Vergütung einfach
Verschlußzeiten 1/30 bis 1/300, Agfa Paratic
Belichtungsmessung Programmautomatik mittels Selen-Zelle, Blitzmodus mit fester Zeit und entfernungsabhängiger Blendeneinstellung (Leitzahl 11 bis 27 einstellbar)
Blitz Standard-Blitzfuß mit Mittenkontakt, automatische Umschaltung auf Blitzmodus
Sucher Umkehr-Galilei-Sucher, Parallax-Marken, Rot/Grün-Anzeige für erfolgreiche Belichtung. Alle Anzeigen eingespiegelt.
Selbstauslöser ohne
Stromversorgung entfällt
Maße 115 x 82 x 64 mm
Gewicht 370 Gramm
Sonstiges Stativgewinde, Drahtauslöseranschluß
Bemerkungen Ungewöhnliche Details: Auf eine Rückspulkurbel wurde verzichtet (nach Bewegen eines Hebels übernimmt der Schnellspannhebel diese Funktion), die KB-Patrone kommt rechts in die Kamera (Negative stehen Kopf), das Filmzählwerk muß manuell auf Start gedreht werden, und der belichtete Film verschwindet unter einer lichtdichten Klappe.
Sonstiges
Bericht Lippisches Kameramuseum